Die Stiftung Ewilpa®

Gestaltbare Zukunft mit Essbaren Wildpflanzenparks


Die Stiftung Ewilpa® wurde 2015 von Dr. Markus Strauß initiiert.

Im Sommer 2018 konnte in Kemnath-Waldeck der 1. Ewilpa® deutschlandweit eröffnet werden. Ab Juli 2019 wird ein eigener Stiftungsfonds „Stiftung EssbareWildpflanzenParks“ innerhalb der gemeinnützigen „Dachstiftung für individuelles Schenken“ in der GLS Treuhand e.V. eingerichtet sein.
Die Stiftung EssbareWildpflanzenParks setzt sich für den Aufbau und den Betrieb von Sammelmöglichkeiten ein. In möglichst siedlungsnah gelegen Parks kann sich die Bevölkerung selbst versorgen.

EssbareWildpflanzenParks stehen für alle offen und dienen damit - in Anlehnung an den mittelalterlichen Allmende-Gedanken - auch dem sozialen Ausgleich.
Ziel sind 4.000 Ewilpas® in ganz Deutschland!
Diese dienen ...


Der Umweltbildung - Stichwort "Grünes Klassenzimmer"

Der Selbstversorgung mit Kräutern, Beeren, Wildgemüse, Nüssen ...

Der Schaffung neuer Lebensräume für Insekten, Singvögel und Kleintiere aller Art

Die Stiftung vernetzt und verbindet Grundstücksbesitzer, (Bio-)-Landwirte, Permakultur Betreibende, Fachkundige Kräuter- oder Wildpflanzenpädagogen, Städte und Gemeinden, Naturschutzverbände, Vereine und schließlich Menschen wie du und ich.

Fachkundige Paten wie zum Beispiel die ausgebildeten Fachberater/innen "Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen" betreuen die Essbaren WildpflanzenParks gemäß den Qualitätsstandards eines Ewilpas® und koordinieren die ehrenamtlichen Helfer sowie die Besucher.

Gleichzeitig ist der Ewilpa® ein Lehrort für Führungen, Kurse und somit selbständiger, beruflicher Tätigkeit.

zu den FAQs
Die Einrichtung eines EssbarenWildpflanzenParks erfordert Investitionen, besonders für geeignete Landflächen, Pflanzen und Saatgut.

Tragen Sie mit Ihrer Spende dazu bei, deutschlandweit wilde Sammelmöglichkeiten zu erschaffen und damit die essbaren Wildpflanzen in unser Alltagsleben zu integrieren!

Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig, da die Ausrichtung der Arbeit der Stiftung den Kriterien der Gemeinnützigkeit entspricht.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie sich aktiv bei der Stiftung einbringen möchten.


eWILPARI® – Unser genussvoller Botschafter für die Stiftung Ewilpa®!

Der Gewinn aus dem Verkauf kommt unmittelbar der Stiftung Ewilpa® zugute!

Der Wald-Apero als alkoholfreie Mischung aus den Früchten der wilden Ebereschen und mit Wildkräutern verfeinert, er ist mittlerweile das Kultgetränk unter den Liebhabern der essbaren Wildpflanzen.

Mit der „Cocktail House Manufaktur“ haben wir den idealen Partner zur Umsetzung des Projektes eWILPARI® gewonnen. Sämtliche Arbeitsschritte werden in der Manufaktur in der Nähe von Bad Tölz in Oberbayern liebevoll und sorgsam von Hand erledigt.

Zusammen mit den wilden und bio-zertifizierten Zutaten wird so ein einzigartiges Getränk in attraktive Flaschen abgefüllt.
Der biozertifizierte eWILPARI® ist voller Aromen - doch ohne künstliche Zusätze.

Er bietet sowohl als Aperitif als auch als Digestif mit den darin enthaltenen Bitterstoffen und ätherischen Ölen den vollen Genuss. Die Möglichkeiten zum Mischen und Genießen sind dabei vielfältig:

eWILPARI® schmeckt in kühlem Soda, „on the rocks“, mit Orangensaft oder auch in Prosecco, Sekt, Gin oder Glühwein.
Zutaten:
  • Eberesche (Beeren)
  • schwarzer Holunder (Beeren)
  • Wermut
  • Schafgarbe
  • roher Rohrzucker
  • Wasser
eWILPARI®
  • 100 % Genuss in der 0,5 -Liter-Schmuckflasche
  • 100 % wild & bio
  • Kein Alkohol
  • Keine Zusatzstoffe
eWILPARI® kann ab sofort in der 0,5 Liter-Flasche bei der "Cocktail House Manufaktur" im Onlineshop erworben werden.


Unser Newsletter

Kostenfreier Newsletter “Wildpflanzen aktuell” von Dr. Markus Strauß mit saisonaler Sammelliste zu Wildpflanzen und Wildfrüchten, Rezeptideen und Terminen.


Datenschutz   |   Impressum   |   made by ...
Die Idee - Essbare­Wildpflanzen­Parks
Bei der Gestaltung von EssbareWildpflanzenParks werden krautig wachsende Wildpflanzen, Stauden, Sträucher und Bäume gepflanzt, um diese dann kontrolliert verwildern zu lassen.