Dr. Markus Strauß

Initiator der Stiftung EssbareWildpflanzenParks:
Autor, Dozent und Visionär


AUTOR

Dr. Markus Strauß studierte Geographie, Geologie und Biologie in Heidelberg. Forschungsprojekte führten ihn nach Südamerika, in den Nepal-Himalaya und nach Indonesien. Seit seinem langjährigen autarken, naturnahen Leben auf einem Hof im Südharz beschäftigt er sich mit dem zukunftsweisenden Thema „Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen“.

Im Verlag Hädecke ist in den Jahren 2009 - 2018 die sechsbändige Reihe "Natur & Genuss" erschienen. Die einzelnen Bände behandeln die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen, Waldbäume, Hecken und Sträucher, Sumpf- und Wasserpflanzen, Beeren sowie Pionierpflanzen. Passend zur Buchreihe ist 2019 in Neuauflage ein ergänzender Ernteplaner als DIN A 2- Plakat erschienen.

Der Band "Köstliches von Waldbäumen“ war 2009 das erste und damals einzige Buch im deutschsprachigen Raum zum Thema essbare Bäume und ist inzwischen in der 6. Auflage erhältlich. Der 2015 ebenfalls bei Hädecke erschienene Titel "Wilder Mix“ fokussiert sich auf die rohköstlich-vegane Zubereitung von Wildpflanzen und Wildfrüchten als Smoothie, Dessert, Eis, Fruchtleder, Suppe und Cracker.

Der Wald als das beste Sammelgebiet und Refugium zur Erholung steht in der im März 2017 bei Knaur MensSana erschienenen „Wald-Apotheke“ im Mittelpunkt. Der Titel erschien mit einer Startauflage von 15.000 Exemplaren und wurde inzwischen ins Französische und Italienische übersetzt.

Mit "Artgerecht – 13 Thesen zur Zukunft des Homo sapiens“ erschien im Frühjahr 2018 das erste politische Buch zum Thema essbare Wildpflanzen. Ein Blick auf unsere heutige Kultur aus wilder Sicht.

DOZENT

Während der (Aus-)Zeit rückten durch das autarke und naturnahe Leben die essbaren Wildpflanzen und die zukunftsweisende Thematik der Selbstversorgung ins Blickfeld. Ausführliche Studien mit wilder Kost in Praxis und Theorie führten nicht nur zu zahlreichen Publikationen, sondern auch zu einem schlüssigen Aus- und Weiterbildungskonzept zum/r "Fachberater/in für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen (HfWU)“. Zusammen mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) bietet Markus Strauß an deren Weiterbildungsakademie seit 2013 die deutschlandweit erste und einzige Ausbildung auf Hochschulniveau im Bereich essbare Wildpflanzen an.

SEINE VISION

"Die (Re-) Integration der essbaren Wildpflanzen in unsere heutige Alltagskultur."

Diese bietet geradezu riesige Chancen in den Bereichen Landwirtschaft, Esskultur, Gesundheitsvorsorge, Naturerlebnis und Lebenslust. Diese gilt es wahrzunehmen und zu realisieren. Dazu möchte Dr. Markus Strauß seinen Beitrag leisten.

Hier geht es weiter zu seiner Internetpräsenz mit der zertifizierten Ausbildung, den öffentlichen Terminen und Botanischen Sammelspaziergängen sowie mit leckeren, wilden Rezeptideen!


Pressebereich
Die Essbaren Wildpflanzenparks in der Presse. Aktuelle Medienberichte zu unserer Ewilpa®-Stiftung.


Datenschutz   |   Impressum   |   made by ...
Die Idee - Essbare­Wildpflanzen­Parks
Bei der Gestaltung von EssbareWildpflanzenParks werden krautig wachsende Wildpflanzen, Stauden, Sträucher und Bäume gepflanzt, um diese dann kontrolliert verwildern zu lassen.