Select Your Style

Choose your layout

e WILPARI® – unser genussvoller Botschafter für die Vision der jungen Stiftung EWILPA!

 

Der neue eWILPARI® ist da! Der Wald-Apero als alkoholfreie Mischung aus den Früchten der wilden Ebereschen und feinen Wildkräutern ist nicht nur fürs Auge ein Genuss, sondern ist auch überaus köstlich und gesund.

logo_ewilpari_4c

Mit der „Cocktail House Manufaktur“ haben wir den idealen Partner zur Umsetzung des Projektes eWILPARI® gewonnen. Sämtliche Arbeitsschritte werden in der Manufaktur in der Nähe von Bad Tölz in Oberbayern liebevoll und sorgsam von Hand erledigt. Zusammen mit den wilden und bio-zertifizierten Zutaten wird so ein einzigartiges Getränk in attraktive Flaschen abgefüllt.

Das Besondere daran:  eWILPARI® hat keine künstlichen Zusätze, kein Alkohol und ist dennoch voller Aromen und bietet als Aperitif oder auch Digestif den vollen Genuss. Die Möglichkeiten zum Mischen und Genießen sind dabei vielfältig: Der biozertifizierte eWILPARI® schmeckt in kühlem Soda, „on the rocks“, mit Orangensaft oder auch in Prosecco, Sekt, Gin und Glühwein. Die jeweilige Menge an eWILPARI® hängt auch davon ab, wie bitter der Aperitif sein darf oder kann. Die darin enthaltenen Bitterstoffe und ätherischen Öle sind allerdings sehr gut für die Verdauung.

eWILPARI - Der wilde Wald-Apero aus den Früchten der Eberesche

(c) Tobias Maurus

eWILPARI®
=
100 % Genuss
= 100 % wild & bio
= Kein Alkohol
= Keine Zusatzstoffe

Der Gewinn aus dem Verkauf kommt unmittelbar der Stiftung EWILPA zugute!
Dass damit auch ein Stück wilde Natur geschützt und bewahrt wird, ist ein weiterer Nebeneffekt, der besonders nachhaltig wirkt.
Somit eine WIN-WIN-Situation für uns alle!

ewilpari

eWILPARI®
Zutaten:
Eberesche (Beeren), schwarzer Holunder (Beeren), Wermut, Schafgarbe, roher Rohrzucker, Wasser.

eWILPARI® kann ab sofort
bei der„Cocktail House Manufaktur“
im
Onlineshop (bitte anklicken) erworben werden.

 

 

Von dort kommen sie gut verpackt direkt ins Haus geliefert.
Es gibt keinen Mindestbestellwert – allerdings die notwendigen Versandkosten.

Die Stiftung EWILPA freut sich uns über Ihre Empfehlung, Ihren Einkauf und somit über das Teilen der wilden Idee.
Lassen Sie doch auch mal euren Lieblingswirt oder Cafébesitzer davon probieren… intern hat  e WILPARI ® schon Kultstatus!

 

♦             ♦             ♦            ♦

 

mountain-ash-2785810_1920

Die Eberesche – Sorbus aucuparia – pure Lebenskraft!

Die Eberesche stammt aus der großen essbaren Familie der Rosengewächse. Bekannt ist sie auch unter dem Namen Vogelbeere. Im Frühjahr duften ihre weißen Blüten in Doldentraubenform ein wenig nach Marzipan. Sie enthalten zudem Phytohormone. Ihre hell und glatte Rinde hat quer zur Wuchsrichtung dunkle Striche, so genannte „Lentizellen“, die den Gasaustausch mit der Umgebung sicherstellen. Die leuchtend orangeroten Früchte enthalten viel Vitamin C und (je nach Sorte) Gerb- und Bitterstoffestoffe. Sie schauen wie kleine Äpfelchen aus und haben wie sie auch den typischen „Fünfstern“. Beim Kochen oder Trocknen wird die enthaltene Parasorbinsäure in Sorbinsäure abgebaut. Roh in großen Mengen gegessen würden diese Beeren deshalb zu Durchfall führen. Die s.g. Mährische Eberesche (Sorte „edulis“) kann jedoch auch roh verzehrt werden. Biphenole schützen das reichlich enthaltene Vitamin C, so dass auch das (Ein-)Kochen oder Trocknen nichts ausmacht. Die Farbstoffe in den Früchten – die Carotinoide –  sind hervorragende Zellschützer und Radikalfänger. Eine Sorbus aucuparia „edulis“ könnte auch sehr schön und pflegeleicht in den Garten gepflanzt werden. Bis zu 40 kg Früchte sind dann durchaus erntbar. Mus zusammen mit Birnen, Tee, Saft, Schnaps und Likör lassen sich im Handumdrehen zaubern. Oder eben der köstliche Wald-Apero e WILPARI ®.

 

♦            ♦             ♦            ♦

 

Lust zum Selbermachen?

cover wald-apothekeIm neuen Buch „Die Wald-Apotheke“
steht das Rezept des Wald-Aperitifs
zum Nachmachen!

Waldig, aromatisch, herb –
ein gesunder Genuss, der Ihre Verdauung anregt!

NO COMMENTS

Comments are closed.